Nicola Beer
Niemand sollte eine Sechs in Mathe erben
Denken wir neu

Über mich

Bundestagsabgeordnete Wahlkreis 182 (Frankfurt I) und Generalsekretärin der FDP.

Ausbildung zur Bankkauffrau und Studium der Rechtswissenschaften an der Goethe-Universität in Frankfurt. 1997 erstes juristisches Staatsexamen, von 1997 bis 1999 Rechtsreferendariat und 1999 zweites juristisches Staatsexamen. Selbstständige Rechtsanwältin. Von 2012 bis 2014 Kultusministerin in Hessen. Seit 2013 Generalsekretärin der FDP. Zwei Kinder, verheiratet.

Portraitphoto
Download Pressefoto

Positionen

Meine politischen Schwerpunkte sind Bildung, Europa, Digitalisierung und Gründerkultur.

Bildung

In kaum einem anderen Industrieland bestimmt die soziale Herkunft so stark das Bildungsniveau und damit über Lebenschancen wie in Deutschland. Das ist nicht fair, denn in jedem Menschen schlummern viele wertvolle Talente. Bildung ist auch kein Privileg, sondern ein Bürgerrecht und Grundlage für ein selbst bestimmtes Leben. Nur wer souverän auf Herausforderungen reagieren kann, hat gute Chancen, seinen Weg zu finden.

Europa

Europa ist ein großartiges Projekt: Es ermöglicht uns allen frei zu reisen, auch dort zu leben und zu arbeiten, wo wir es wollen. Studierende können mit Erasmus ein Auslandssemester machen oder ganz zwischen Lissabon und Tallinn studieren. In immer mehr Ländern kann ich mit dem Euro zahlen und überall die EC-Karte nutzen. All das ist Europa, und all das möchte ich nicht mehr missen.

Digitalisierung

Smartphone, Tablet, Internet – täglich nutzen wir die Vorzüge der digitalen Welt. Ohne diese neuen Techniken könnte ich meine Aufgaben in der Familie in Frankfurt, als Landtagsabgeordnete in Wiesbaden und Generalsekretärin der Bundespartei in Berlin kaum effizient koordinieren.

Gründer

Mein Ziel ist es, Menschen möglichst gute Startchancen und möglichst umfangreiche Freiheiten für die Gestaltung ihres eigenen Lebens zu ermöglichen. Das bedeutet auch, Menschen zur Selbständigkeit, zu einer Unternehmensgründung zu ermutigen und sie dabei zu unterstützen. Menschen, die für ihre Ideen brennen, bringen unsere Gesellschaft voran und schaffen Mehrwert.

Neuigkeiten

Folgen Sie meinen Twitter- und meinem Facebookprofil, um die aktuellsten Mitteilungen zu meiner Arbeit und tagespolitischem Geschehen zu bekommen.

Kennt ihr eigentlich schon @karopreisler? Sie ist Spitzenkandidatin der @fdp_mv für die #Europawahl 2019 und war gestern auch in #Reinbek beim Brunch der @liberalefrauen_bund.

Meldungen

Aktuelle Meldungen

Seit 2017 steht Kommunen aus dem „Sofortprogramm Saubere Luft“ des Bundes eine Milliarde Euro für Maßnahmen zur Luftreinhaltung zur Verfügung. Knapp 70.000 Euro hat die Stadt Frankfurt aus diesem Topf der Bundesregierung abgerufen, mit dem Fahrverbote abgewendet werden sollten, lediglich 0,007 Prozent für die immerhin fünftgrößte Stadt Deutschlands. „Das ist ein schlechter Witz“, kommentiert die Frankfurter FDP-Bundestagsabgeordnete Nicola Beer die Zahlen.

Die Antwort der Bundesregierung auf die kleine Anfrage „Das Eine-Welt-Promotorinnen und -Promotorenprogramm und Entwicklungspolitische Bildungsarbeit“ (Bundestagsdrucksache 19/3778 vom 10.08.2018) der Freien Demokraten empfinden die Bundestagsabgeordnete Nicola Beer, bildungspolitische Sprecherin der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag, und Olaf in der Beek, Obmann der FDP im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, höchst unbefriedigend. 

Was sind eigentlich Algorithmen? Nur die wenigsten Deutschen können den Begriff erklären, dabei bestimmen Algorithmen, also Handlungsvorschriften zur Lösung von Problemen, immer mehr Bereiche unseres Lebens. Wie einfach sie die Welt der Algorithmen sogar selbst gestalten können, wissen nur wenige Jugendliche – nur 10 Prozent können Programmieren. „Kinder sollten schon vom Grundschulalter an lernen, wie die Welt des Internets und auch die Zugangsgeräte funktionieren“, so Nicola Beer. „Sie müssen die Abläufe hinter Google und Co. verstehen und wissen, was ein Algorithmus ist. Ich möchte, dass sie nicht nur Nutzer sind, sondern diese digitale Welt selbstbestimmt gestalten können.“ Als Schirmherrin des Projekts erlebe IT war die Abgeordnete des Deutschen Bundestags heute für einen Projekttag am Goethe-Gymnasium in Frankfurt am Main. Dort hat sie sich für die Stärkung von IT-Kompetenz und für die Förderung eines kreativen und souveränen Umgangs mit Technologie eingesetzt.

Die Frankfurter Bundestagsabgeordnete und Ausschusssprecherin der Freien Demokraten für den Ausschuss Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestages, Nicola Beer, begrüßt die Freigabe von weiteren fast 150 Millionen Euro an Bundesfördermitteln noch in diesem Jahr für das Projekt FAIR des GSI Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung in Darmstadt.

Besuchen Sie die Bundeshauptstadt im Rahmen einer Fahrt des Bundespresseamtes (BPA) und werfen Sie gemeinsam mit mir einen Blick hinter die Kulissen des politischen Berlins. Ich freue mich darauf, Bürgerinnen und Bürger aus meinem Wahlkreis zu begrüßen. Für die nächsten BPA-Fahrten vom 21. bis 23. November und 16. bis 18. Dezember sind noch Anmeldungen möglich. Melden Sie sich dazu in meinem Wahlkreisbüro oder unter "Termine" an.

Nicola Beer, FDP-Bundestagsabgeordnete, und Stephanie Wüst, Landtagskandidatin der Frankfurter FDP, besuchten heute am „Tag der kleinen Forscher“ die Kita KIDS & Co. im Westend. Mit dem bundesweiten Mitmachtag wirbt die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ für frühe Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik.

„Der Bundesparteitag war ein Erfolg. Wir sind Meinungsführer in den Zukunftstechnologien“, stellt die FDP-Bundestagsabgeordnete und Generalsekretärin der Freien Demokraten Deutschland, Nicola Beer, im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung fest. Beer hat als FDP-Bundestagsabgeordnete die Betreuung des Main-Kinzig-Kreises übernommen und war nach Hanau gekommen, um mit ihren liberalen Parteifreunden zukünftige gemeinsame Arbeitsschwerpunkte festzulegen.

Termine

Mein politischer Werdegang

Politisch interessiert war ich eigentlich schon seit meiner frühen Jugend.

  • 1988

    Eintritt in den Kreisverband der Jungen Liberalen Frankfurt

  • 1991

    Eintritt in den Kreisverband der FDP Frankfurt

  • 1992

    Mitglied im Kreisvorstand der FDP Frankfurt

  • 1994

    Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen Frankfurt

    bis 1998
  • 1995

    Mitglied im Landesvorstand der FDP Hessen

  • 2007

    Mitglied im Bundesvorstand der FDP

  • 2012

    Kultusministerin in Hessen

  • 2013

    Generalsekretärin der FDP

  • 2017

    Bundestagsabgeordnete

Mein Büro

Mein Büro unterstützt mich bei der Planung und Umsetzung der parlamentarischen Arbeit. Für Ihr Anliegen haben meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer ein offenes Ohr.

Stefanie Galla

Büroleiterin Berlin
Fon
+49 30 227-79437
Fax
+49 30 227-70437

Laura Huthmacher

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Fon
+49 30 227-79437
Fax
+49 30 227-70437

Kurt Lühmann

Mitarbeiter Berlin
Fon
+49 30 227-79437
Fax
+49 30 227-70437

Anna Küchler

Büroleiterin Frankfurt
Fon
+49 69 17526357

Kontakt

Schreiben Sie mir!

Büro Berlin

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
+49 30 227-79437
Bürgerbüro Frankfurt

Friedrichstraße 31
60323 Frankfurt
Deutschland

Tel.
+49 69 17526357